Flüssiger Gangwechsel

ROTOR liefert mit der UNO eine neue Schaltgruppe auf hydraulischen Basis.
Die Bremsen sind von MAGURA- bewährte Technik, das muss nicht neu erfunden werden.
Als Vorteil werden neben der geringen Schaltkraft an Griff auch der minimale Wartungsaugwand genannt- keine Züge die sich setzen, kein Akku der geladen werden muss, einmal eingestellt soll die UNO immer passen.
Wollten wir selber probieren und haben uns ein schickes Rad damit aufgebaut.
Das schalten an sich ist etwas anders als gewohnt: Die Rasterung befindet sich im Schaltwerk, nicht in den Griffen- der Gangwechsel ist präzise und selbst unter Vollast möglich.
Die UNO ist mit 1655 g superleicht, unser Eigenaufbau auf Basis eines Cannondale Synapse HiMod mit Xentis Squad kommt mit Standard – Pedalen und Flaschenhaltern damit auf knapp über 7 kg.
Interessantes Konzept, wir sind gespannt wie sich die Gruppe im Dauereinsatz bewährt.

Share this post