Der neue Aero- Renner steht seit dieser Woche im Laden, ich hatte auch schon Gelegenheit das Rad zu testen.
Direktes Fahrwerk, supersteiff, auf der geraden hat man eher das Gefühl auf einem Zeitfahrer zu sitzen – ein ganzes Stück weit ist es ja auch Formen wie aus einem Guss, das breite Untetrohr gibt der Flasche Windschatten,der Spacerturm in Aero- Form- hier dreht sich alles um minimalen Luftwiederstand.
Eine 0- Offset Sattelstütze und der passende Aufsatz für den dafür vorbereiteten Lenker machen das Rad im Handumdrehen zum Triathlon – Rad.
Die Top – Modelle kommen Werkseitig mit montierter Wattmessung un integriertem Lenker.
Bis 6 % Steigung bringen Aero-Rahmen Vorteile, dann egalisieren sich diese durch die langsamere Geschwindigkeit am Berg, die Räder sind im Regelfall auch etwas schwerer.
Das System Six holt mit Scheibenbremsen den kleinen bergauf – Nachteil bergab wieder, frei nach dem Motto : Stay fast- brake last…
Ab 3999;- mit Ultegra zu haben, für 900 mehr mit Di2 – und damit ohne Kabel- oder so wie ihr es euch wünscht.



Gerade hat der Challenge- Zweitplazierte – Andi Dreitz- sich für den angebotenen Bike – Service am Sonntag bedankt.
Für ihn hatten wir eigens einen Satz mit Scheibenbremsen auf das vorderste Quad gepackt, er hat sie nicht gebraucht.
Wir gratulieren zu einem Rennen, gerne wieder!


Beim Challenge waren mal wieder 5.500 Teilnehmer aus 76 Ländern am Start – was uns natürlich am meisten interessiert: Mit welchen Bikes, Laufrädern und Satteln sind die eigentlich am Start. Ähnlich wie beim letztjährigen Kona Bike Count ist Cervélo wieder an der Spitze, aber danach sieht das schon ganz anders aus.

Die Bikes:

Cervélo – 269
Canyon – 229
Felt – 142
Specialized – 125
Argon 18 – 113
Trek – 113
BMC – 96
Scott – 87
Cube – 82
Cannondale – 70
Stevens – 67
Giant – 60QR – 51
Unbranded – 45
Fuji – 41
Kuota – 35
Planet X – 27
Simplon – 26
Airstreem – 25
Focus 23
LIV – 23
BH – 21
Merida – 20
LOOK – 18
Ceepo – 15
Isaac – 15
Rose – 15
Boardmann – 12
Storck – 12
Ridley – 11
Kestrel – 10
Wilier – 10
Pinarello – 9
Blue – 8
Centurion – 7
Colnago – 7
Corratec – 6
Avenger – 5
Bianchi – 4
KTM – 4
Cucuma – 4
Radon – 4
Benotti – 4
Ventum – 4
Red Bull – 4
CKT – 3
Bulls – 3
Metta – 3
Teschner, Leadnova, Dolan, Camin, Derosa, Dimond, Diamondback, Merckx, Scrane, Swift, Thompson, Carver, Cipollini, Cinelli, Supra, Karbona, Axus, Basso, Shark, Frankenstein – 2
Maxbike, Leopard, Klein, Fresdental, Neilpryde, Emwee, Missile, Gosken, Kyzr, Mobit, Holland, Culprit, HBC, Masciarelli, Vitus, Chapter 2, Berria, Garneau, Mccann, Mendiz, Epoca, Jorbi, Ribble, Bergamont, Ghost, Koga, Pasculli, Raleigh, Sensa, Ziemen, Target, Frankenstein – 1

Die Wheels:

Zipp – 469
Mavic – 359
Other/unbranded – 328
Reynolds – 149
DT Swiss – 89
HED – 72
Profile Design – 70
Shimano – 63
Citec – 57
FFWD – 56
SwissSide – 54
Bontrager – 51
Xentis – 50
ENVE – 49
Vision – 43
Airsteem – 39
Giant – 33
Planet X – 32
Campagnolo – 31
Fulcrum – 30
Felt – 28
Oval Concepts – 25
Easton – 24
Roval – 23
Novatec – 21
FLO – 20
Speed – 20
Lightweight – 15
SRAM – 15
KYZR – 11
Lee2e – 11
Token – 7
Corima – 9
Knight – 5
Rothar – 5
3T – 4
Syntace – 3
Rolf, Sonic, Gravity Zero, C-Tech, – 1

Aerobars

Profile Design – 539
3T – 238
Canyon – 177
Vision – 166
Drop bars – 140
Other/unbranded – 138
Felt – 111
Bontrager – 110
Specialized – 77
Syntace – 69
Argon 18 – 63
Giant – 60
Zipp – 51
P.R.O. – 36
Oval Concepts – 30
Cannondale – 27
Deda – 23
Easton – 15
Cube – 15
Simplon – 14
BMC – 14
Cervélo – 10
HED – 8
Stevens – 8
TriRig – 8
Storck – 7
Planet X – 6
LOOK – 6
Airsteem – 6
Pinarello – 4
Xentis, Haero, Rose, Scott – 3
ENVE, Ventum, Colnago – 2
Wilier – 1

Saddles

ISM – 625
Fi’zi:k – 412
Specialized – 310
Selle Italia – 204
Other/unbranded – 142
Prologo – 131
Bontrager – 89
Cobb – 83
Selle San Marco – 71
SQ Lab – 41
Dash – 21
P.R.O. – 20
Selle SMP – 20
Fabric – 19
Profile Design – 19
Felt – 17
Oval Concepts – 11
Cannondale – 7
Centurion – 7
Ritchey – 4
Terry, Oxygen, Velo – 3
Syncros, Giant – 1

 

Front Hydration

Profile Design – 630
X-Lab – 301
Integrated – 146
None – 105
Elite – 37
Torhans – 29
Speedfil – 23
Vision – 22
Bontrager – 9
Other – 7
Zipp – 5
BBB – 3
Topeak – 1

Groupsets (bibs # 1-1,600 counted)

Shimano – 1,254 (372 electronic)
SRAM – 238 (52 electronic)
Campagnolo – 46 (3 electronic)


Die Lefty bleibt links, sonst ist kaum noch was beim Alten.
Leichter, besser einstellbar, wartungsärmer, ohne Doppelbrücke…das ganze System ist überarbeitet worden.
Cannondale hat das heutige MTB – Worldcup Rennen um Albstadt zur Präsentation des neuen XC- Boliden genutzt, Maxim Marotte und Manu Fumic haben mit dem 4 und 9 Platz gleich mal gezeigt wie schnell damit gefahren werden kann.
Auf redbull TV könnt ihr euch abschauen wie Nino Schurter die Weltranglisten – Führung wieder zurück erobert- MTB – Sport vom Feinsten
Ab Juni soll das Rad geliefert werden, wir haben schon mal für euch bestellt!


Scott liefert das Plasma seit diesem Jahr in einer weiteren- kleineren – Größe, in 49.
49-51-54-57 und 60, jetzt sollte für ( fast) jeden was dabei sein.
Mit Ultegra, 105 oder der Ausstattung die ihr euch wünscht.
Wir haben selbstredend alle Größen auf Lager.


Heute testet Sebastian exklusiv mit Anja Material.
Da bei ihr einige Komponenten an ihre Sponsoren gebunden sind geht es hier um den Feinschliff:
– Welche Flasche bremst wo?
– welcher Helm ist bei ihrer Haltung der beste ?
– wie viel bringt es die Pads enger zu stellen ?
Bei Anja wird das Ergebnis auf ihre wichtigste Strecke – auf Kona – hochgerechnet.
Sehr spannend was Kleinigkeiten ausmachen. Auch wenn es z.B. mal um nur 1-2 min Zeiteinsparung bei einem Bauteil geht, in der Summe können das die paar Meter auf der Laufstrecke Vorsprung sein die über Sieg – oder Niederlage entscheiden.
in Kürze mehr dazu……


Heute hatten wir unseren ersten Aerotune – Testtag, sozusagen der Test für den Test.
Worum es geht:
Aerotune / Sebastian Schluricke hat eine App entwickelt, mir der jeder ohne großen Aufwand Material unter realen Bedingungen auf den CW – Vor – oder Nachteil an eurem Rad in eurer Position getestet werden kann.
Was ihr braucht:
Ein Rad mit Powermeter und einem Garmin + die App und 1 km möglichst flache Strecke.
Wie es funktioniert:
Die Strecke wird in beide Richtungen mit +- der gleichen Leistung und Position abgefahren, zwischen den Fahrten werden systematisch Komponenten wie Laufräder, Helme, Flaschen etc.getauscht.
Die dabei entstehen Abweichungen werden dann z.B. auf 180 km hochgerechnet.
5 min sind da schnell gespart….
Macht euch euere XY – Scheibe schneller oder ist die die teuerste Bremse der Welt ? Bringt der 500 € Aero Helm mehr als nur weniger Gewicht in der Geldbörse? – Aerotune bringt das ans Licht.
Das geniale: habt ihr die App ein mal, könnt ihr das auch ohne Unterstützung neues Material testen.
Morgen testen wir noch mal mit Anja Beranek,
wir arbeiten grade an einem Konzept euch das regelmässig öffentlich bieten zu können.


Heute war es soweit, der HIRO RUN startete mit einer Rekordbeteiligung von über 700 Startern.
35 davon hätten wahrscheinlich schneller sein können – wir haben die Möglichkeit genutzt und sind vorher eine Challenge – Runde gefahren, ein paar Sportler haben sich beim Radfahrern angeschlossen und wir waren gut 50 auf der Radrunde.
Eine Gruppe ging um 12:30 auf die Piste und kam mit einem guten 27er Schnitt zurück, die zweite folgte um 13:00 und kam mit einem knapp 32er Schnitt nur kurz später.
Den Lauf haben alle für sich gemeistert, soweit ich weiß alle erfolgreich- unter uns war u.A. die drittschnellste Frau ( die Vormittags auch noch schwimmen war!)
Gratulation an Alle und vielen Dank für euer Kommen,
Danke an SQUEEZY für den Energy Drink und vor allem an das Orga – Team der Veranstaltung für die Mithilfe und für die erstklassige Qualität der Veranstaltung in allen Punkten.
Ergebnisse in Kürze auf: www.hiro-run.de