Heute hatten wir unseren ersten Aerotune – Testtag, sozusagen der Test für den Test.
Worum es geht:
Aerotune / Sebastian Schluricke hat eine App entwickelt, mir der jeder ohne großen Aufwand Material unter realen Bedingungen auf den CW – Vor – oder Nachteil an eurem Rad in eurer Position getestet werden kann.
Was ihr braucht:
Ein Rad mit Powermeter und einem Garmin + die App und 1 km möglichst flache Strecke.
Wie es funktioniert:
Die Strecke wird in beide Richtungen mit +- der gleichen Leistung und Position abgefahren, zwischen den Fahrten werden systematisch Komponenten wie Laufräder, Helme, Flaschen etc.getauscht.
Die dabei entstehen Abweichungen werden dann z.B. auf 180 km hochgerechnet.
5 min sind da schnell gespart….
Macht euch euere XY – Scheibe schneller oder ist die die teuerste Bremse der Welt ? Bringt der 500 € Aero Helm mehr als nur weniger Gewicht in der Geldbörse? – Aerotune bringt das ans Licht.
Das geniale: habt ihr die App ein mal, könnt ihr das auch ohne Unterstützung neues Material testen.
Morgen testen wir noch mal mit Anja Beranek,
wir arbeiten grade an einem Konzept euch das regelmässig öffentlich bieten zu können.


Heute war es soweit, der HIRO RUN startete mit einer Rekordbeteiligung von über 700 Startern.
35 davon hätten wahrscheinlich schneller sein können – wir haben die Möglichkeit genutzt und sind vorher eine Challenge – Runde gefahren, ein paar Sportler haben sich beim Radfahrern angeschlossen und wir waren gut 50 auf der Radrunde.
Eine Gruppe ging um 12:30 auf die Piste und kam mit einem guten 27er Schnitt zurück, die zweite folgte um 13:00 und kam mit einem knapp 32er Schnitt nur kurz später.
Den Lauf haben alle für sich gemeistert, soweit ich weiß alle erfolgreich- unter uns war u.A. die drittschnellste Frau ( die Vormittags auch noch schwimmen war!)
Gratulation an Alle und vielen Dank für euer Kommen,
Danke an SQUEEZY für den Energy Drink und vor allem an das Orga – Team der Veranstaltung für die Mithilfe und für die erstklassige Qualität der Veranstaltung in allen Punkten.
Ergebnisse in Kürze auf: www.hiro-run.de


Auch dieses Jahr haben wir die Ehre beim Challenge der Notnagel für Athleten im Pannenpech zu sein und stellen wieder die Helfer auf den Quads.
6 – 8 Quads mit Ersatzlaufrädern drehen dabei 2-3 Runden und helfen havarieten Athleten ihr Rennen fortzuführen.
Challenge stellt die Quads samt Fahrern, wir das Material und die Beifahrer – hier brauchen wir noch Hilfe.

Was ihr können müsst:
– Ein- und Ausbauen von Laufrädern
– Minimaltepersturen wie Reifenwechsel
– Englischkenntnisse wären hilfreich

Wer traut sich das zu und will auf diese Weise hautnah am Renngeschehen sein?
Bei Interesse bitte per Mail bei charlie@radsport-buchstaller.de melden.

Wegen der Terminüberschneidung mit Klagenfurt fällt unser bisheriger Laufrad- Servicepartner weg, wir haben entschieden uns da unabhängig von einem Laufradhersteller zu sein und stellen die Ersatzlaufräder selbst – zusammen mit unseren 3 Service- Stationen auf der Strecke bringen wir alle ins (Rad-)Ziel.



Die Frage: Heute eher Trainings- oder Wettkampflaufräder beantworten wir klar mit : BEIDES!
Zu jedem Satz Laufräder von XENTIS, ZIPP, Profile Design, CITEC oder Airstreeem
ab 1799,- schenken wir einen Satz MAVIC COSMIC ELITE im Wert von 450,- dazu, bei Laufradsätzen 1099- 1798 gibt es immerhin einen Satz MAVIC AKSIUM oder SHIMANO RS gratis.
Das gilt auch für einzelne Laufender / Scheiben in der entsprechenden Preislage.
Nur auf lagernde Laufradsätze, so lange der Vorrat reicht.


Bei Aluminium – Rahmen wird die Auswahl an hochwertigen Rahmen langsam knapp, um so mehr haben wir uns über den 2018er BMC ALR01 Rahmen gefreut.
Sehr edle, anodisierte Oberfläche mit polierten BMC Dekor, die Vollcarbon – Gabel kommt vom Topmodell SLR01.
Sieht nur teuer aus- das Rad bauen wir in der abgebildeten Variante mit 105 für grade mal 1650;- selbstredend incl. Fitting, mit 8,3 kg (RH 57!) deutlich leichter als das Serienmodell.
Gerne auch in Ultegra, DuraAce…auf Anfrage bauen wir alles dran was dem Rahmen würdig ist.


ROTOR liefert mit der UNO eine neue Schaltgruppe auf hydraulischen Basis.
Die Bremsen sind von MAGURA- bewährte Technik, das muss nicht neu erfunden werden.
Als Vorteil werden neben der geringen Schaltkraft an Griff auch der minimale Wartungsaugwand genannt- keine Züge die sich setzen, kein Akku der geladen werden muss, einmal eingestellt soll die UNO immer passen.
Wollten wir selber probieren und haben uns ein schickes Rad damit aufgebaut.
Das schalten an sich ist etwas anders als gewohnt: Die Rasterung befindet sich im Schaltwerk, nicht in den Griffen- der Gangwechsel ist präzise und selbst unter Vollast möglich.
Die UNO ist mit 1655 g superleicht, unser Eigenaufbau auf Basis eines Cannondale Synapse HiMod mit Xentis Squad kommt mit Standard – Pedalen und Flaschenhaltern damit auf knapp über 7 kg.
Interessantes Konzept, wir sind gespannt wie sich die Gruppe im Dauereinsatz bewährt.


In 3 Wochen wissen wir alle endgültig wie sich die neue Laufstrecke im Ernstfall anfühlt – schon vor ein paar mehr Wochen haben Anja, Fritz, Felix, Andreas und ich uns diese zusammen angesehen und ein kleines Filmchen darüber gemacht.
Schaut es euch an, ich selber bin der Meinung es wird schneller als bisher.
Danke an Anja, Felix, Fritz und Andreas Bode für seinen Einsatz als Kamerakind.
Viel Spaß  dabei, ich Freu mich wenn es endlich so weit ist,
Charlie

Ab und an nehmen wir auch Räder / Laufräder oder Teile in Zahlung oder helfen euch beim Verkauf eurer Gebrauchten.
Da es mehr oder weniger über unseren Tisch verkauft wird behalten wir uns vor was wir annehmen, die Artikel laufen durch unsere Werkstatt und werden da auf Herz und Nieren geprüft – das muss ins Sortiment passen.

Seit Kurzem ist das Alles in der eigens dafür angelegten Abteilung auf unserer Homepage versammelt, schaut mal rein – vom SRM -Wattmesser oder Titan – Traum aus den 90ern sammeln sich hier Teile an die auch Gebraucht noch hohe Ansprüche erfüllen können.

https://radsport-buchstaller.de/Gebraucht-Im-Kundenauftrag/


Fahrräder sind mehr als ein Job für Dich? Du hast Spaß daran mit echten Profis zu arbeiten? Du stehst auf das beste Material das es auf dem Markt gibt? Perfekt auf den Kunden abgestimmte Bikes begeistern Dich? Englisch stellt Dich nicht vor große Herausforderungen und der Kontakt mit anspruchsvollen Kunden macht Dir Spaß?

Dann bist Du bei uns genau richtig und wir suchen Dich zur Verstärkung  unseres Werkstatt-Teams.

 

Wir freuen uns auf deine Bewerbung!

Schick Deine Unterlagen an: info@radsport-buchstaller.de